MUSEEN & KUNSTSZENE IN BERLIN

Museen in Berlin

Holocaust Mahnmal - Kunstszene & Museen Berlin

Holocaust Mahnmal in Berlin

Das „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ ist der offizielle Name des Denkmals.

Im Jahre 1999 beschloss der Bundestag das Denkmal zu bauen und nach zwei Jahren Bauzeit wurde es am 10. Mai 2005 eröffnet.
Auf einer Fläche von 19.000 Quadratmetern befinden sich 2711 Stelen, die unterschiedliche Höhen haben. Dadurch sieht das Feld wellenförmig aus. Die Form der Stelen hat aber keinerlei Bedeutung. Manche waren der Meinung, dass sie Verbrennungsöfen darstellen sollen. Das stimmt aber nicht.
Die abstrakte Form soll den Besucher zum Nachdenken anregen.
In der südlichen Ecke des Stelenfeldes ist unterirdisch der „Ort der Information“. Eine Ausstellung, die Informationen über die notwendige Aufklärung über die Opfer und die Stätten des Grauens liefert. Im Foyer erhält der Besucher als erstes Grundinformation über die Inhalte der Ausstellung. Danach gelangen Sie in vier Themenräume.
Außerdem können Sie das Denkmal auf eine besondere Arte besuchen. Erleben Sie ein virtuelles Konzert. Weitere Information erhalten Sie hier.
Das Denkmal in Berlin ist die zentrale Holocaustgedenkstätte von Deutschland.
Im Jahr 2007 erhielt das Holocaust Denkmal den höchsten Anerkennungspreis des Amerikanischen Institutes der Architekten den „Institute Honor Award“.

Wetter

Berliner Wetter

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Lage & Nebenschauplätze

Unweit vom Pariser Platz und dem Boulevard Unter den Linden gelegen, befindet sich das Holocaust Mahnmal. Es liegt im Herzen der Stadt; somit hat jeder Besucher die Möglichkeit zu erfahren, was der Holocaust hier für Spuren hinterlassen hat. Eine Besichtigung des Mahnmals lässt sich sehr gut mit einem Besuch zum Brandenburger Tor, Potsdamer Platz, Tiergarten oder zum Reichstag verbinden.

 Unser Video zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin

Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin

Adresse, Öffnungszeiten...

Adresse: Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: April-Sept. Di-So, 10-20 Uhr; Okt.-März: Di-So, 10-19 Uhr; letzter Einlass 45 min vor Schließung; 24.-26. Dez. geschlossen, 31. Dez. ab 16 Uhr geschlossen. An allen anderen Feiertagen ist der Ort der Information geöffnet, einschließlich 1. Januar, Ostermontag und Pfingstmontag. Stelenfeld immer geöffnet
Eintritt: kostenfrei
Anbindung: S + U Bahnhof Brandenburger Tor: S1, S2, S25 ; Bus: 100, 200, TXLN2 / Behrenstraße/Wilhelmstraße ; Bus: 200, N2

  Besuche die offizielle Webseite!

  Weitere Infos auf Wikipedia!

  Navigiere mit Google Maps & Street View!

Foto Galerie

Holocaus Mahnmal - Denkmal der ermordeten Juden Europas

Alle Angebote im Überblick.

Bei dieser Tour „Berlin des frühen Dritten Reiches“ erfahren Sie mehr über das ehemalige Nazi-Deutschland, Hitlers Macht, Gestapo und SS während des belagerten Berlins.

Ein 4- stündiger Rundgang mit einem interessanten Kommentator. Sehen Sie Orte, die eng mit Hitler und dem Dritten Reich verbunden sind. Besuchen Sie die Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche, das Nagelkreuz von Conventry und de Stalingrad-Madonna, gehen Sie in das Museum des Deutschen Widerstandes. Werfen Sie einen Blick auf das Sowjetische Kriegsdenkmal, schauen Sie sich die Ausstellung „Topographie des Terrors“ an und entdecken Sie den Ort von Hitlers Selbstmord im Führerbunker.

ab € 10   zum Angebot 

 

Bei dieser Radtour durch Berlin sehen Sie die Highlights der Stadt. Erleben Sie einen spannenden Streifzug durch die Berliner Geschichte.

Radeln Sie bequem durch Berlin, von Prenzlauer Berg, über die Museumsinsel, an der Mauer entlang bis hin zum Regierungsviertel. Bei Ihren Stopps erklärt der Stadtführer Wissenswertes zu den Sehenswürdigkeiten in Berlin. Lernen Sie versteckte Ecken, interessante Hinterhöfe und hippe Parks kennen.

ab € 25   zum Angebot 

 

Get Your Guide

© 2017 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.