VERANSTALTUNGSBLOG

Aktuelles und Veranstaltungen in und um Berlin

JAZZ-Konzerte im MIM

Kostenfrei in Berlin – JAZZ-Konzerte im MIM am 25. Januar 2024

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Freuen Sie sich auf das bevorstehende Jazz-Konzert im Curt-Sachs-Saal des Musikinstrumenten-Museums (MIM) am 25. Januar 2024. An diesem Abend treten vier außergewöhnliche Musiker auf.

Jeweils einmal im Monat können Sie ein Jazz-Konzert im MIM besuchen.
Wenn Sie Interesse haben, würde ich mir die Tickets vorher bestellen. Diese können dann an der Abendkasse zurückgelegt werden.

Diese Veranstaltung verspricht, ein unvergessliches Musikerlebnis zu werden, das die Vielseitigkeit und Tiefe des Jazz in all seinen Facetten zeigt. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die beteiligten Künstler und ihre musikalischen Ansätze vor, die dieses Konzert zu einem unverzichtbaren Ereignis für alle Jazzliebhaber in Berlin machen.

 

Jazz im MIM: Eine Meisterleistung in Berlin

 

Berlin, die pulsierende Metropole Deutschlands, ist bekannt für ihre vielseitige Kulturszene. Ein herausragendes Beispiel hierfür ist das Musikinstrumentenmuseum (MIM) in Berlin, welches regelmäßig kostenfreie Veranstaltungen anbietet und somit ein beliebter Treffpunkt für Liebhaber kostenloser Kulturangebote in der Stadt ist. Ein besonderer Höhepunkt in diesem kulturellen Melting Pot ist die Jazzband "Die Enttäuschung".

"Die Enttäuschung", eine Gruppe von vier herausragenden Berliner Musikern, bietet eine faszinierende Darbietung von Jazz in Berlin. Mit Rudi Mahall an der Bassklarinette und Klarinette, Axel Dörner an der Trompete, Jan Roder am Bass und Michael Griener am Schlagzeug, verkörpert die Band die Essenz des Berliner Jazzgeistes.

Seit über zwanzig Jahren hat "Die Enttäuschung" die Jazzgeschichte in sich aufgesogen und in einen dynamischen, lebendigen Spielprozess umgewandelt. Ihre Musik ist wie fließende Lava, geformt von einer Working Band, die sich immer wieder selbst zu überraschen weiß.

Die Band steht für eine Musik, die zeitlos ist – sie kennt weder Gestern noch Morgen. Ihre Improvisationen sind kreativ und bahnbrechend, sie erweitern die Grenzen des Genres und zeigen das volle Potenzial ihrer musikalischen Fantasie. Die Enttäuschung erhöht mit ihrer Musik den Blutdruck, bietet ein Wechselspiel aus schamlosen Witzen und heiligem Ernst und demonstriert eindrucksvoll, was Jazz so großartig macht.

Die Musik von "Die Enttäuschung" ist energiegeladen und inspiriert, oft unverstärkt und ohne technische Hilfsmittel, was ihre Aufführungen besonders authentisch und roh macht. Jeder der Musiker ist bereits eine eigene Legende in der deutschen Jazz- und Improvisationsmusik. Sie schöpfen aus der tiefen Geschichte des Jazz und brechen dabei virtuos und schlitzohrig die Regeln der Kunst.

Ein besonderes Highlight ihrer Karriere ist die Neuinterpretation aller Kompositionen von Thelonious Monk, die sie zusammen mit dem Altmeister Alexander von Schlippenbach auf drei CDs (Monks Casino, Intakt 2005) eingespielt haben. Diese Performance ist nicht nur eine Hommage an die Jazzlegende, sondern auch ein Beweis für die außergewöhnliche Kreativität und das Können von "Die Enttäuschung".

Zusammenfassend ist "Die Enttäuschung" mehr als nur eine Band. Sie ist ein Symbol für den innovativen, lebendigen Geist des Jazz in Berlin. Ihr Auftritt im Musikinstrumentenmuseum ist ein Muss für jeden Jazzliebhaber und ein leuchtendes Beispiel für die vielfältige und lebendige Kultur, die man in Berlin gratis erleben kann. Mit ihrer einzigartigen Herangehensweise an Musik und Performance beweist "Die Enttäuschung", dass Jazz in Berlin nicht nur lebendig, sondern auch bahnbrechend und inspirierend ist.

Wetter

Berliner Wetter

Auf einen Blick

 

Adresse, Öffnungszeiten ...

   
Was: Jazz im MIM: Die Enttäuschung
Wann: Donnerstag, 25. Januar 2024 / Beginn: 19 Uhr
Wo: Musikinstrumenten-Museum, Ben-Gurion-Straße, 10785 Berlin
Kosten: kostenfrei

© 2024 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.