TOP 10 SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die 10 meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Berlin

Top 10 Sehenswürdigkeiten Berlin - Fernsehturm

Der Fernsehturm in Berlin

Man kann es nicht glauben, der Fernsehturm in Berlin ist das höchste Bauwerk in Deutschland und das vierthöchste frei stehende Bauwerk in Europa.

Der Fernsehturm prangert auf dem Alexanderplatz und ist schon von weitem zu sehen. Der Turm ist ein Wahrzeichen von Berlin. Viele Besucher und Berliner besuchen den Fernsehturm, fahren mit dem Höchstgeschwindigkeitsfahrstuhl in die Aussichtsplattform oder reservieren sich einen Platz im Restaurant.

Reservieren Sie vorab Ihr Ticket. Am Berliner Fernsehturm ist meist lange Wartezeit.

Erlebnis Fernsehturm

Restaurant, Café, Behindertengerecht, WiFi. 

  

Der Fernsehturm in Berlin

Lage & Nebenschauplätze

Der Fernsehturm liegt im Stadtbezirk Mitte, im ehemaligen Ostteil der Stadt Berlin. Er steht mitten auf dem Alexanderplatz. Von dort aus erreichen Sie viele Sehenswürdigkeiten der Stadt fußläufig. Neben vielen Geschäften finden Sie am Platz Hotels, wie das Park Inn, den Brunnen der Völkerfreundschaft, das Haus des Lehrers und Kongresshalle und das denkmalgeschützte Berolinahaus.
Hinter dem Fernsehturm steht der Neptunbrunnen. Rechts ist die Marienkirche und auf der linken Seite das Rote Rathaus. Dort haben Sie übrigens WLAN (Outdoor).
Ein kleines Stück weiter steht der Berliner Dom. Mit seiner imposanten Kuppel prangert er als „Eingangstor“ zur Museumsinsel. Von dort können Sie die Prachtallee „Unter den Linden“ laufen oder in den Bus 100 zum Brandenburger Tor fahren.

Wetter

Berliner Wetter

Geschichte Berliner Fernsehturm

Der DDR wurden 1952 in Stockholm nur zwei Fernsehfrequenzbereiche zugestanden. Das Berliner Stadtgebiet konnte dadurch nicht mit mehreren kleineren Sendern ausgestattet werden. Es kam zu Störungen im Fernsehempfang. Es musste eine leistungsstarke Sendeanlage gebaut werden. Ursprünglich sollte der Turm mit einer Höhe von 130 Metern in den Berliner Müggelbergen stehen. Dem Bau ist auch zugestimmt worden und die Bauarbeiten wurden begonnen. Am 13. Dezember 1955 forderte der damalige Innenminister Karl Maron einen sofortigen Baustopp. Die Bauarbeiten waren damals bereits im vollen Gange. Man hatte bemerkt, dass der Turm nur acht Kilometer vom Flughafen Berlin-Schönefeld entfernt stand und aufgrund der Höhe den Flugbetrieb gefährden könne. Kompromissbemühungen blieben erfolglos und somit wurde am 15. November 1956 der Bau endgültig eingestellt. Viele andere Standorte wurden diskutiert. Da der Bau der Berliner Mauer 1962 die Kosten sprengte, wurde die Sendeanlage nach hinten gestellt. Erst 1964 ordnete Walter Ulbricht (damaliger SED Parteichef) den Bau des Fernsehturms auf dem Alexanderplatz an. Die Arbeiten wurden sofort begonnen und im Oktober 1969 konnte der Turm eingeweiht werden.

Der Berliner Fernsehturm heute

Im Jahr der Wiedervereinigung 1990 sollte der Turm zusammen mit dem Palast der Republik abgerissen werden. Aber viele Stimmen waren dagegen und so entschied sich die Bundesrepublik für den Erhalt des Fernsehturms. Der neue Betreiber, die Deutsche Telekom, investierte 50 Millionen Mark für die Modernisierung des Turms. Der Fernsehturm ist 368 Meter hoch. Die Aussichtsetage befindet sich auf einer Höhe von 203 Metern. Von dort haben Sie einen imposanten Blick über die Dächer von Berlin. Das Restaurant befindet sich eine Etage höher. Es dreht sich einmal in der halben Stunde um die eigene Achse. Der Fernsehturm ist eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Berlin und wir Berliner nennen ihn liebevoll den „Telespargel“.

Der Berliner Fernsehturm gehört zu den TOP 10 Sehenswürdigkeiten der Stadt Berlin.

Foto Galerie

Berliner Fernsehturm

Adresse: Panoramastraße 1A , 10178 Berlin

Öffnungszeiten: März bis Oktober täglich 9 – 24 Uhr, November bis Februar täglich 10 – 24 Uhr

Eintritt: ab 17,50 Euro, Kinder: 9,50 Euro, Kinder unter 4 Jahren frei

Anbindung: S+U Bahnhof Alexanderplatz (S5, S7, S75, U5, U8, U2), Bus: 100, 200, 248 (S+U Bahnhof Alexanderplatz), N5, N65 (U Bahnhof Alexanderplatz), Tram: M2, M4, M5, M6 (S+U Bahnhof Alexanderplatz)

 

  Besuche die offizielle Webseite!

  Weitere Infos auf Wikipedia!

  Navigiere mit Google Maps & Street View!

Alle Angebote im Überblick.

 

Mit den besten Tipps für Berlin... bei Welcome to Berlin.

Finden Sie hier die Tipps in Berlin.

  Lesen Sie HIER unsere Berlin Tipps! 

© 2024 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.