TIERPARKS IN BERLIN

Sehenswerte Tierparks in Berlin

Aquarium in Berlin

Erlebnistour im Aquarium Berlin

Das Berliner Aquarium in Berlin ist schon eine Reise wert. Bestaunen Sie exotische Fische und Korallen, Reptilien, Amphibien und Insekten.

Im Aquarium Berlin erleben Sie nicht nur die Unterwasserwelt, Sie können bei Schaufütterungen zuschauen oder Führungen für Groß und Klein buchen. Wenn Sie ein besonderes Candle Light Dinner suchen, dann sollten Sie sich hier unbedingt einmal umschauen. Umgeben von Haien und Rochen können Sie Ihrem Lieblingsmenschen tief in die Augen schauen.
Wenn sich die Tore des Aquariums schließen, ist noch lange nicht Schluss. Bei einer After Work Tour sehen Sie, wer denn ins Nachtquartier geht oder welches Tier jetzt richtig auflebt.
Feiern Sie doch Kindergeburtstag im Aquarium! Sie sehen, im Berliner Aquarium ist immer was los.

Aquarium Erlebnis

Inklusive Cafeteria, Bistro, Behindertengerecht.

 

Das Berliner Aquarium

Lage & Nebenschauplätze

Das traditionsreiche Aquarium liegt mitten in der City-West nahe dem Bahnhof Zoologischer Garten. Nicht weit vom Prestigeträchtigen Kurfürstendamm. Gegenüber befindet sich das Europa-Center (Einkaufszentrum) und der Weltkugelbrunnen (vom Volksmund auch "Wasserklops") genannt. Das Europa Center beherbergt rund 70 Geschäfte und die Berlin Tourist Info. Entlang des Kurfürstendamms werden Sie die Flagstores bekannter Labels, Shops von internationalen Marken und bekannter Namen finden.

Wetter

Berliner Wetter

Geschichte des Berliner Aquariums

Die Gründung

Das erste gegründete Aquarium in Berlin existierte bereits von 1869 bis 1910.

Es wurde von Alfred Brehm gegründet. Leider musste das Haus aus wirtschaftlichen Gründen schließen und wurde abgerissen. Es wurde durch einen Neubau ersetzt. Dadurch hatte Berlin aber drei Jahre kein Aquarium.
Von 1911 bis 1913 entstand für 1,14 Millionen Mark ein neuer dreigeschossiger Bau. Die Attraktion des Aquariums war eine Krokodilhalle mit Hängebrücke, die 27 Meter lang und zehn Meter breit war. Die Anlage war für Besucher unmittelbar begehbar und weltweit einzigartig. Das eigentliche Aquarium, dort, wo man auch Fische sah, war im unteren Stockwerk und es waren Süß- und Meerwasserbewohner untergebracht. Im oberen Stockwerk waren zum größten Teil Reptilien, Amphibien, Käfer, Spinnen usw.
Wenn man sich vorstellt, dass das Salzwasser für die Bewohner am Anfang in Lastkähnen von der Nordsee an die Elbe transportiert wurde und dann ab Tiergartenschleuse am Landwehrkanal von der Feuerwehr durch eine Schlauchleitung in die Becken gepumpt: eine lange und kostenintensive Angelegenheit. Da das Verfahren einfach zu teuer war, stellte man später künstliches Seewasser her. Das Aquarium öffnete am 18. August 1913 seine Pforten. In den ersten Jahren lief es sehr schleppend, was auf den Ersten Weltkrieg und die Nachkriegsjahre zurückzuführen war. Aber nach 1923 erfolgte eine rasche Entwicklung und das Aquarium entpuppte sich zum artenreichsten der Welt. Bei Eröffnung waren ca. 400 Tierarten vorhanden, aber zu Beginn des Zweiten Weltkrieges zählte man 746 Arten mit 8532 einzelnen Tieren. Beeindruckend!
Leider wurde das Aquarium zu Beginn des Zweiten Weltkrieges, am 23./24. November 1943 völlig zerstört. Ein Bombenvolltreffer mitten in der Krokodilhalle versetzte alles in Schutt und Asche.
Den Wiederaufbau des Aquariums seit August 1945 leitete die Zoologin Katharina Heinroth, Witwe von Oskar Heinroth (ab 1929 Direktor des Aquarium) mit dem Zoologen, Biologen und Paläontologen Werner Schröder, der am Anfang als kaufmännischer Direktor eingesetzt wurde und seit 1952 Direktor des Aquariums war.

Das Aquarium wurde auf den Ruinen des alten Hauses aufgebaut (die Kosten wären sonst zu hoch gewesen), die Kellerräume waren erhalten geblieben und waren nicht Opfer des Zweiten Weltkrieges.
Im September 1952 sind im Erdgeschoss die Meeres- und Süßwassertiere eingezogen, im November 1958 eröffnete die Krokodilhalle und die Schlangenabteilung und im Jahre 1959 war das Insektarium fertiggestellt. Kaum zu glauben, aber 1968 war das Aquarium wieder mit der artenreichsten Sammlung der Welt ausgestattet. Erstmals wurden auch Tiere nach Europa importiert.
Leider traten ungefähr 25 Jahre nach Wiederaufbau die ersten Probleme an der Bausubstanz auf, die auf Materialmängel aus der Nachkriegszeit zurückzuführen waren. Das gesamte Aquarium musste schrittweise saniert werden, blieb aber für die Besucher weiter geöffnet.
Es entstand ein neuer Anbau für sieben Millionen Mark. Die Bauzeit war von 1978 bis 1980. Fünf neue Becken entstanden, in denen viele Fische ihr neues zu Hause fanden. Beeindruckend finde ich immer wieder das große 40.000 Liter fassende Becken mit Haien und Schildkröten.

Die Sanierung des Altbaus war 1983 abgeschlossen und die Gesamtkosten betrugen 27,4 Millionen Mark.
Außerdem werden im Aquarium 250 verschiedene Pflanzenarten gehalten. Es wird sehr darauf geachtet, dass die Tiere in heimatlichen Lebensräumen leben. In der Krokodilhalle sind viele Pflanzen des tropischen Regenwaldes, wie Drachenbäume und Papaya.

Ein wirklich schönes Ausflugsziel bei Ihrem Besuch in Berlin. Gleich nebenan ist der Zoo Berlin. Am besten das Kombi-Ticket kaufen. Es ermöglicht den Eintritt für Beides und Sie sparen auch noch Geld dabei.
Sie befinden sich im Zentrum von Berlin West mit vielen Bars und Restaurants und es gibt doch nichts Schöneres, als einen Aquarium und Zoo Besuch mit einem Bier oder einem Glas Wein ausklingen zu lassen.

Foto Galerie

Aquarium Berlin

Öffnungszeiten: täglich 9-18 Uhr

Adresse: Spreeweg 1, 10557 Berlin

Anbindung: S+U Bahnhof Zoologischen Garten (S5, S7, S75, U9), U Bahnhof Kurfürstendamm (U1, U9), Bus: U+S Bahnhof Zoologischen Garten (100, 109, 110, 200, 204, 245, 249, M45, M46, M49, N1, N10, N2, N26, N9, X10, X34, X9)

 

  Besuche die offizielle Webseite!

  Weitere Infos auf Wikipedia!

  Navigiere mit Google Maps & Street View!

Alle Angebote im Überblick.

Bevorzugter Einlass: AquaDom/Sea Life Berlin & Kombi-Tickets

Besuchen Sie das Sea Life Berlin. In über 37 Bassins tummeln sich mehr als 5.000 Wassertiere wie Haie, Rochen und Kraken. Das Highlight ist der Glasfahrstuhl, der mit Ihnen durch eine Unterwasserwelt fährt. Die neue Ausstellung 2018 heißt „World of Claws“, in der Sie Krustentiere aus der Nähe und in Aktion erleben können.
Kombinieren Sie Ihr Ticket mit dem Madame Tussauds, dem Berlin Dungeon oder dem LEGOLAND Discovery Centre

ab € 17,95   zum Angebot 

 

Multimediale Zeitreise durch 300 Jahre Weltgeschichte im Brandenburger Tor Museum Berlin.

Begeben Sie sich auf eine multimediale Zeitreise durch 300 Jahre Weltgeschichte im Brandenburger Tor Museum. Erfahren Sie auf interaktive Weise alles über die Revolution, das Kaiserreich, die Weltkriege und den Mauerfall.

ab € 5   zum Angebot 

 

Entdecken Sie die Welt von LEGO im LEGOLAND Discovery Centre Berlin mit tollem 4-D-Kino.

Besuchen Sie das Legoland in Berlin. Sparen Sie sich das Warten mit diesem Ticket. Sehen Sie über vier Millionen Legosteine und 15 Attraktionen rund um Lego. Erkunden Sie das MINILAND® und betreten Sie das 4-D-Kino. Die Mutigen besuchen eine Drachenburg und stellen sich der Welt der Ritter und Drachen.

ab € 18,50   zum Angebot 

 

Ihr Besuch in Berlin mit den besten Touren und Tickets.

berlin: Get Your Guide

© 2017 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.