PARKS & SCHLÖSSER

Sehenswerte Parks & Schlösser in Berlin

Flohmarkt und Karaoke im Mauerpark

Flohmarkt und Karaoke im Mauerpark

Berlin hat viele interessante Parks und Grünflächen, da fällt die Wahl manchmal schwer, welcher es denn heute sein soll. Wir haben uns an einem sonnigen März Sonntag für den Mauerpark entschieden.

Der Mauerpark ist besonders im Sommer ein beliebter Ort für Boulevardspieler, Freizeitkicker, Basketballer, Jongleure und Freizeitmusiker. Er bietet Erholung und Freizeitaktivitäten für Familien, Paare und Singles. Die erhaltene ehemalige Hinterlandmauer am Jahnstadion ist eine Übungsfläche für Graffitikünstler. Durch den Mauerpark verlaufen zwei Radwege: der Berliner-Mauer Weg und der Radfernweg Berlin-Usedom. Im Sommer ist der Mauerpark auch nachts besucht, allerdings fast unbeleuchtet.

Seit den 90er Jahren wird jährlich am 30. April die Walpurgisnacht mit Lagerfeuern und künstlerischen Darbietungen gefeiert. Dabei kam es allerdings in den letzten Jahren am Rande wiederholt zu gewalttätigen Ausschreitungen, die als Auftakt der Maikrawalle angesehen werden. Nördlich des Jahnstadions steht die Max-Schmeling Halle, in der Veranstaltungen stattfinden.
Kaum zu glauben, wenn man heutzutage im Mauerpark steht, dass das Gelände im 19. Jahrhundert zum Alten Nordbahnhof gehörte und ein Güterbahnhof war. Der Gleimtunnel ist noch heute als Eisenbahnbauwerk erkennbar.

Der Mauerpark liegt zwischen den 1920 eingerichteten Verwaltungsbezirken Wedding und Prenzlauer Berg. Der Wedding, welcher die westliche Grenze des Mauerparks darstellt, gehörte zum Französischen Sektor, während die östliche Grenze, der Prenzlauer Berg, zum Sowjetischen Sektor gehörte. Er hat seinen Namen durch die 1961 errichtete Mauer, welche diese zwei Stadtteile trennte. Der Grenzstreifen, auch als Todesstreifen bezeichnet, befand sich in einer schiefen Ebene an der steilen Böschung unterhalb des Jahnstadions, während das ebene Bahnhofsgelände bereits zu West-Berlin gehörte. Durch einen Gebietsaustausch 1988 erwarb Ost-Berlin die östliche Hälfte des Bahnhofsgeländes, die Sektorengrenze wurde damit auf einen Kilometer Länge um 50 Meter Richtung Westen verschoben.  Nach der Wiedervereinigung 1989/90 wurde der Mauerstreifen an der Schwedter Str. als öffentliche Grünfläche genutzt. Im Sommer 1990 standen dort noch Wachtürme der Grenztruppen auf der Böschung während die Fläche schon als grüne Brücke zwischen Ost und West angesehen wurde. In dieser Zeit entstand auch das Projekt „Mauerpark“. Mit der Planung wurde der Hamburger Landschaftsarchitekt Gustav Lange beauftragt. Die Bauarbeiten für diesen ersten Teil wurden 1994 abgeschlossen. Die östliche Hälfte des ehemaligen Gleisfelds und der steile Hang unterhalb des Jahnstadions mit der Hinterlandmauer gehören zum Mauerpark, während der im damaligen Bezirk Wedding liegende Geländestreifen nicht in die Umgestaltung mit einbezogen wurde. Dieser wird seit 2004 als Trödelmarkt genutzt und dient einigen Mietern als Baustofflager.
Im Jahr 2005 wurde ein etwa 2 Hektar großes Teilstück, mit dem Kinder-Bauernhof „Moritzhof“ nördlich der Gleimstraße, dem Mauerpark angeschlossen.
Wir haben den Tag dort sehr genossen, beim Schlendern auf dem großen Trödelmarkt, auf dem man auch noch so einige Erinnerungsstücke an die Zeiten der Teilung findet und beim Relaxen in der Sonne. Es stehen 4 oder 5 große Schaukeln oben auf der Böschung neben der Hinterlandmauer, auf denen man Entspannen und die Seele baumeln lassen kann. Es wurde auch Musik gespielt und es fand wieder (wie an den meisten Sonntagen) Karaoke statt bei der man zuschauen oder mitmachen konnte. Alles in allem ein wunderschönes Sonntag und sehr zu empfehlen.

Jeden Sonntag einer der tollsten Vintage Flohmärkte Berlins plus Karaoke Show im Steinkreis. Unmittelbar in der Nähe die coolsten Second Hand Shops und Boutiquen!

 

Öffnungszeiten: immer geöffnet

Adresse: Eberswalder Straße/Schwedter Straße, 10437 Berlin

Anbindung: U Bahnhof Eberswalder Straße (U2), Bus: Wolliner Straße (247), Demminer Straße (247), U Bahnhof Eberswalder Straße (N2), Tram: Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportplatz (M10), Wolliner Straße (M10), Schwedter Straße (12, M1), U Bahnhof Eberswalder Straße (12, M1, M10)

 

  Besuche die offizielle Webseite!

  Weitere Infos auf Wikipedia!

  Navigiere mit Google Maps & Street View!

Bildquelle:  By Ji-Elle (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

 

 

© 2017 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.