PARKS & SCHLÖSSER

Sehenswerte Parks & Schlösser in Berlin

Berlin Reiseführer - Jagdschloss Glienicke

Berlin Reiseführer - Jagdschloss Glienicke

Das Schloss wurde 1682-93 von Charles Philippe Dieussart für den Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg erbaut.

Danach wurde es im Stil des französischen Barocks ausgebaut, diente als Lazarett, wurde als Wachstuch- und Tapetenfabrik genutzt und 1832 machte Wilhelm von Türk aus dem Schloss ein Waisenhaus.  Prinz Karl von Preußen ließ das Schloss 1859 für seinen Sohn Friedrich Karl umbauen. Nach 1919 begann der Verfall der Schlossanlage. Danach wechselten mehrmals die Besitzer. Im November 2005 begann der Wiederaufbau und am 23. August 2006 wurde Richtfest gefeiert.

Nach mehreren Unstimmigkeiten konnte Ende Oktober 2012 die Sanierung abgeschlossen werden. Das Jagdschloss liegt in einer traumhaften Parkanlage, wobei das Innere des Schlosses durch den "Roten Saal" und die tiefblaue Bibliothek fasziniert. Das Schloss ist Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes der Schlösser und Gärten von Potsdam und Berlin.

 

Öffnungszeiten: April-Oktober: Di-So 10-18 Uhr, November-März: Sa, So 10-17 Uhr

Adresse: Königsstraße 36, 14107 Berlin

Anbindung: Vom Hauptbahnhof mit der S-Bahnlinie 7 bis Bahnhof Wannsee. Die Bushaltestelle befindet sich am S-Bahnhof Wannsee auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Von dort fährt der Bus Nr. 316 bis Haltestelle Schloss Glienicke (der Bus fährt i.d.R. alle 40 Minuten), die Straße überqueren (das Jagdschloss liegt auf der linken Seite der Straße) und ca. 200 m durch den Park gehen

 

  Besuche die offizielle Webseite!

  Weitere Infos auf Wikipedia!

  Navigiere mit Google Maps & Street View!

 

Bildquelle: By jensMarder (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

 

© 2017 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.